Am 12. und 13.09.2020 hieß der Ingelheimer Reiterverein Reiter und Reiterinnen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf seiner Anlage willkommen,

denn dieses Jahr war der Verein Austragungsort der Landesjugendschärpe und LandesjugendschärpePlus.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, herrschten auf dem Geländes des Ingelheimer Reitervereins natürlich einige Regeln: in allen Innenräumen war das Tragen einer Maske Pflicht, sowie in Außenbereichen, soweit der Mindestabstand nicht eingehalten werden konnte. Auf der Anlage wurden ebenfalls „Einbahnstraßen" gebaut und alle Kontaktdaten der Anwesenden wurden aufgenommen. Somit hatte das Ordnungsamt nichts auszusetzen, und das Turnier könnte plangemäß stattfinden.

Das Turnier erstreckte sich über zwei Tage, da zu den eigentlichen Prüfungen der Landesjugendschärpe(Plus) noch eine Art „Reitertag" hinzugefügt wurde. 

Dies war der erste Turniertag, bestehend aus einem Reiterwettbewerb, einem Dressur-WB, einem Stilspring-WB, sowie aus Geländeritten der Kl. E und A*. 

Schon an dem ersten Tag des Turniers konnten auch die Ingelheimer Reiter hervorragende Leistung zeigen: Melanie Bockius auf platzierte sich auf Gardienne an 3. Stelle im Dressur-WB mit einer 7,6 als Wertnote, Summer Henkel erreichte den 5. Platz auf Miss Moneypenny im Stil-Geländeritt Kl. E mit einer 7,8 und Silke Mohr konnte sich mit Carni den 1. Platz im Geländeritt Kl. A* mit einer schnellen, fehlerfreien Runde sichern. 

Am Sonntag fanden dann die Landesjugendschärpe und die LandesjugendschärpePlus statt, zwei kombinierte Wertungen, jeweils bestehend aus Dressur, Springen und einem Geländeritt. 

Der Tag begann dann auch mit den Dressurprüfungen, gefolgt vom Springen. 

Höhepunkt des gesamten Turniers waren dann die Geländeritte auf E und A* Niveau. Hier fieberten alle Zuschauer gespannt mit! 

In der Landesjugendschärpe siegte Svenja Corzani auf Frechdachs mit 108.10 Punkten, gefolgt von Janice Stolz auf Beautyful Girl (105,80 Punkten). 

Die LandesjugendschärpePlus gewann Melissa Bange mit Maximus und einer Punktzahl von 116,30. Den zweiten Platz belegte Lena Rex auf Monte Carlo und 114,70 Punkten. 

Ein wirklich gelunges Turnierwochenende liegt nun hinter uns.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Turnierleitung, sowie bei allen Helfern, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. Ebenso ein großes Lob an die Gastronomie, die Mal wieder einen tollen Job erledigt hat. 

Zuletzt natürlich dein großes Dankeschön für die reichliche Anteilnahme, wir hoffen alle Teilnehmer hatten viel Spaß und konnten zufrieden und mit der ein oder anderen Schleife nach Hause fahren! 

 

Lisa Breidecker